Sieker Stadtmeisterschaft 2011

um die Preise der Sparkasse Bielefeld


Der neue Stadtmeister Ralf Bascheck
beim Shakehand mit dem neuen
Jugendvereinsmeister Michael Epp

Die Preisträger (v.l.)
Hrisowalandis Milonas (Ratingpreis < 1800 DWZ)
Waldemar Brost (Ratingpreis < 1400 DWZ
Ralf Bascheck ("DER" Stadtmeister),
Jens Schulte (2. Platz)
Sortirios Maslungas (Ratingpreis < 1600 DWZ)
Werner Vonderlage (bester Senior) und
Jörg Gareiss (3. Platz)


Zug um Zug zum Sieg


Kiebitze bei der Partie Henkemeier gegen Maslungas

Die Teilnehmer

Showdown in der Partie: Bascheck - Maslungas und ...

... Gareiss - Schulte

Siekers 5. Stadtmeisterschaft um die Preise der Sparkasse Bielefeld endete am Freitag den 2. Dezember mit einem neuen Stadtmeister.
Ralf Bascheck (SK Sieker) erkämpfte sich nach 7 Runden mit 5,5 Punkten den Meistertitel.
Es nahmen 18 Spieler/innen aus 6 Vereinen und 2 vereinslose Teilnehmer an dem Schachturnier teil. Die Jagd auf die Meisterschaft war bis zur letzten Runde sehr spannend. Michael Henkemeier (SK Werther) galt als Spieler mit der höchsten Wertungszahl neben Werner Vonderlage (SK Sieker), Sieker Stadtmeister 2008, als Favoriten.
Beide Spieler verloren am Anfang des Turniers wertvolle Punkte gegen ihre Mitstreiter und fanden dann keinen Anschluss zur Tabellenspitze mehr.
Jörg Gareiss (SK Sieker) setzte sich mit einer guten Turnierleistung nach der 3. Runde in die Pole-Position und verteidigte seine Führung bis zur 6. Runde. In der letzten Runde musste dann die Entscheidung in den Partien: Jörg Gareiss gegen Jens Schulte (Bielefelder SK) und Ralf Bascheck gegen Sortirios Maslungas (Bielefelder SK) fallen. Sortirios Maslungas überzeugte ebenfalls mit einer guten Leistung mit Griff nach dem Meistertitel. Der Spieler vom Bielefelder SK setzte den Siekeraner Ralf Bascheck stark unter Druck. Durch eine Unachtsamkeit verlor Sortirios Maslungas unglücklich seine Dame und später die Partie.
Mit diesem unerwarteten Sieg schob sich Ralf Bascheck an die Spitze und musste nur noch die Partie Gareiss - Schulte abwarten.
Jörg Gareiss musste unbedingt die Schachpartie gewinnen, um Tabellenerster zu werden. Jens Schulte machte seinem Gegenspieler das Schachleben sehr schwer und gab sich kaum eine Blöße. In Zeitnotphase versuchte Jörg Gareiss mit einem Angriffsversuch seinen Gegenspieler zu überwältigen, um die Partie für sich herumzureißen. Jens Schulte konnte den Angriff erfolgreich abwehren, zum Gegenschlag aus holen und Jörg Gareiss besiegen.
Dieses Spielergebnis reichte Ralf Bascheck aus, um Sieker Stadtmeister 2011 zu werden.
Die Turnierleitung freute sich über eine spannende Sieker Stadtmeisterschaft 2011 sowie der sportlichen, fairen Spielweise aller Teilnehmer und freut sich auf eine neue Sieker Stadtmeisterschaft im nächsten Jahr.
In der Sieker Jugendvereinsmeisterschaft 2011 überzeugte Michael Epp mit seinem derzeitigen spielerischen Können. Er setzte sich gegen seinen sieben Vereinskonkurrenten erfolgreich ohne Niederlage durch. Darian Gernhuber, zweifacher Jugendvereinsmeister, unterlag in der entscheidenden Schachpartie Michael Epp.
Zugleich verhinderte dieser Sieg von Michael Epp einen "Hattrick" von Darian, stattdessen schrieb Michael sich zum ersten Mal selbst in die Hall of Fame ein.
Ausschreibung
Ergebnisse
Inoffi. Auswertung DWZ Stand 02.12.11

Abschlusstabelle
Von: Alexander Stakhanov
Schachklub Sieker Bielefeld