29.12.2004

O Du Fröhliche und Alle Neune !

Niederlagen in Werther gegen Porta 2 und Porta 3

Das Jahr 2004 neigt sich langsam dem Ende entgegen. Der SK Sieker lud alle Vereinsmitglieder am Samstag den 18.12.2004 zu einem gemütlichen und lustigen Kegelwettstreit in das ehemalige Spiellokal dem Brenner Hotel-Diekmann ein. 12 Vereinsmitglieder

Nach dem die ersten Probewürfe über die Bahn gegangen waren, wurden zwei Mannschaften gebildet, die gegeneinander im sportlichen Wettstreit antraten.


...dann wollen wir gleich mal loskegeln !
und einige Familienangehörige fanden sich schließlich auf der Kegelbahn ein, um ihre Wurfgeschicke unter Beweis zu stellen. Auf dem Spielsplan standen: Fünf Würfe in die Vollen, Tannenbaumspiel und dem Schnapszahlenspiel. Die beiden Teams waren spieltechnisch ausgewogen, so dass ein Kopf an Kopf - Rennen sich herauskristallisierte. Beide Mannschaften versuchten ihre Spielstärke mittels diversen Getränken (mit und ohne Aaalllohol) und selbst gebackenen Kuchen zu dopen. Im laufe der Spiele konnte man feststellen, das spielstarke Schachspieler leichte Probleme hatten die Kegel zutreffen und spielschwächere Schachspieler sich zu Kegelkönige entwickelten. Als krönen-der Abschluss des Weihnachtskegeln musste jeder Teilnehmer für sich allein in zwei Runden mit fünf Würfen in die Vollen gehen, denn den drei besten Weihnachtskeglern

Die Gewinner im Weihnachtskegeln!
winkten kleine Präsente. Übergangener Gewinner mit einem Bierkorb wurde der 2. Spielleiter Dieter Pustlauk, der danach zum nächsten Kegelabend eilen musste. Der 2. Platz ging an unseren Vereinspräsidenten Dietrich Schulz mit einer Flasche Rot-wein. Klaus Pointe konnte als Mannschaftsführer von SK Sieker 3 den dritten Platz sichern und gewann eine Flasche Sekt.

... gleich gibt es was leckeres ...!
Nach den anstrengenden Kegeln fanden sich Spieler(innen) zu einem reichlichen und köstlichen Weihnachtsessen im Gesellschaftsraum vom Brenner Hotel zusammen. Bei diesem sehr gemütlichen Zusammen sitzen ließen alle Beteiligten das ausklingende Jahr noch einmal mit allen Höhen und Tiefen Revue passieren. Mit einem hoffnungsvollen Blick in das kommende Jahr 2005 trennten sich dann alle Weihnachtskegler(innen) und freuen sich auch auf einen nächsten Kegelabend.


Von: Rainer Borgstedt

Schachklub Sieker Bielefeld