6.09.2012

OWL Verbandsklasse U16

SK Sieker startet mit einer Niederlage


Michael Epp (links) holte den Ehrenpunkt nach Sieker


Florian Beizai (links) verlor sehr unglücklich


Lennart Nabben (links)gewinnt mit jeder Partie
an Erfahrung und wird stärker


Die Schachsaison 2012/2013 startete für den Schachklub Sieker mit seiner U16 Mannschaft in der OWL Verbandsklasse Gruppe Mitte.
Die jugendlichen Siekeraner und Mannschaftsführer Rainer Borgstedt empfingen am Samstag, dem 1.09. die Gäste vom Königsspringer Lemgo. Beide Mannschaften traten mit Ersatzspieler an und ließen auf einen spannenden Schachwettkampf hoffen.
Gregor Epp gab sein Debüt beim SK Sieker in der Jugendmannschaft und spielte am 4.Brett gegen Marius Hohmeier. Leider stellte der Jüngste des SK Sieker eine Leichtfigur ein und musste die Partie später verloren geben.
Am 3.Brett trat für die Bielefelder Mannschaft Lennart Nabben gegen Philipp Bode an. Lennart Nabben nutze eine taktische

Sein Bruder Gregor (links) wird mit Sicherheit
noch für Sieker punkten

Gewinnmöglichkeit im Mittelspiel nicht aus und gab die Initiative an seinen Gegenspieler ab. Das ließ sich Philipp Bode aus Lemgo nicht entgehen und brachte die Gäste kurze Zeit später mit 0:2 in Führung.
Florian Beizai vom SK Sieker spielte am 2. Brett mit den weißen Steinen gegen Simon Lügering. Beide Jugendlichen spielten eine ausgeglichene Schachpartie, bis Florian Beizai im 18. Zug einen Springer einstellte. Simon Lügering ließ nichts mehr anbrennen und schaukelte mit dem 0:3 den Mannschaftssieg nach Hause.
Den Ehrenpunkt für den SK Sieker erspielte Michael Epp gegen Jannis Hecke. Nach einer Spielzeit von drei Stunden konnte Michael Epp durch Materialgewinn die Partie für sich entscheiden und einen Endstand von 1:3 herbeiführen.
Von: Rainer Borgstedt
Schachklub Sieker Bielefeld