30.12.2011

Der SK Sieker war beim Schachtürken Cup 2011 gut vertreten


Heinz Detert wollte den 1. Platz erspielen.

Angelika Valkova hatte einen guten Start,
zeigte dann Nerven und verlor den
Anschluss zur Tabellenspitze

In der Schachregion Ostwestfalen Lippe hat sich zwischen Weihnachten und Silvester in Paderborn der Schachtürken Cup etabliert. Viele Schachspieler nutzen die Weihnachtsferien, um an diesem beliebten Schachturnier in der A- oder B-Gruppe teilzunehmen.
Der Schachklub Sieker war mit sieben Vereinspieler in der B-Gruppe an den Start gegangen.
Seniorenspieler Heinz Detert war mit einer DWZ-Wertung von 1789 einer der Anwärter auf den ersten Platz. Er legte einen sehr guten Turnierstart hin und es sah nach drei Siegen in Folge so aus, dass er einen Durchmarsch machen wollte. Zwei Niederlagen in der 4. sowie in der 6. Runde ließen die Träume auf den Gruppensieg platzen. Heinz Detert schloss das Turnier am Ende mit 5 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz ab.
Bei seinem Vereinskameraden Christian Jackl verlief das Schachturnier besser als erwartet. Der Siekeraner zeigte eine sehr

Ein nachdenklicher Christian Jackl.
Gut nachgedacht und den 1. Platz
in der Gr.B gemacht - Gratulation - !!!
gute Turnierleistung, setzte sich mit 5 Siegen und 2 Unentschieden über seine Gegenspieler durch. Dieses wurde mit dem ersten Platz in der Gruppe B und mit einer Siegesprämie von 300.- € belohnt.

Konstantinos Milonas erspielte 4 Punkte
und beendetet das Turnier auf Platz 32
Angelika Valkova reiste aus der Ukraine an, um ebenfalls am Schachtürken Cup mitspielen zu können. Sie zählte nach Setzliste auch zu den Favoriten und wollte natürlichen in den Kampf um die Tabellenführung mitmischen. Bedauerlicherweise verlor sie ihre letzten beiden Schachpartien und beendete das Turnier mit vier Punkten auf den 24. Platz.
In der A-Gruppe besiegte der 14 Jahre alte Dennis Wagner aus Kassel zwei Großmeister und einen Internationalen Meister. Dennis Wagner gilt als eines der großen Nachwuchstalente und freute sich neben dem Gruppensieg natürlich auch auf die Siegesprämie von 1000.- €.
Der Ausrichter Blauer Springer Paderborn freute sich mit 92 Teilnehmern in der Gruppe A und 82 Teilnehmer in der Gruppe B

Alexander Butwilowski stürmte vor
und erkämpfte 4 Punkte.

Remiskönig Ludwig Röver schlug zu:
6 Unentschieden und einen Sieg.
wieder über eine gelungene Schachveranstaltung zum Jahresende.
Am 29.12. fand für Kinder und Jugendliche neben dem Schachtürken Cup ein Schnellschachturnier in den Altersgruppen U8, U10, U12 und U14/U16 statt. Mit 125 Jungen und Mädchen konnte der Veranstalter einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnen. Der Schachklub Sieker wurde durch Florian Beizai (U12), Michael Epp (U14/U16) und Thomas Harms (U14/U16) vertreten. Florian Beizai erkämpfte sich mit 5 Punkten aus sieben Runden auf den 5. Platz und verpasste nur knapp mit einem halben Punkt einen Pokal. Michael Epp lieferte sich mit dem Mesud Mujanovic (Werther SK) einen spannenden Wettkampf um den ersten Platz.

Die Teilnehmer des Jugendturnier am 29.12. :
Michael Epp mit 6 Punkten den 1. Platz
in der Gruppe U14/U16.
Florian Beizai mit 5 Punkten den 5. Tabellenplatz.
Thomas Harms mit 3 Punkten den 14. Platz.

Nenad Jelisavac erspielte 3 Punkte.
Beide Jugendliche erzielten 6 Punkte. Aufgrund der besseren Feinwertung erkämpfte sich Michael Epp den Sieg in der Gruppe U14/U16 und nahm einen Pokal verdient mit nach Hause. Thomas Harms hatte sich zum Ziel gesetzt, dass Turnier mit mindestens 3,5 Punkte zu beenden. In der letzten Runde hatte er die Möglichkeit das Schachturnier mit 4 Punkten abzuschließen. In Zeitnotphase verlor Thomas Harms leider den Faden, musste nach Zeitüberschreitung sich geschlagen geben und beendete das Turnier mit 3 Punkten auf den 18. Platz.


Von: Rainer Borgstedt
Schachklub Sieker Bielefeld