07.02.2005

5. Meller Schachtage 2005 Blitzturnier

Der Schachklub SC Melle 03 veranstaltete vom 04.02.05 bis zum 06.02.05 die 5. Meller Schachtage 2005 zu Gunsten der Deutschen Kinderkrebshilfe.
Der Auftakt zu diesem Schachevent machte am Freitage den 04.02. ein öffentliches Blitzturnier in der Feierhalle Grönenburg. Es nahmen 26 blitzfreudige Schachspieler an diesem Turnier teil, welches mit 13 Runden ausgeschrieben war.
Aus dem Schachbezirk Bielefeld waren die Schachfreunde Frank Bellers (SC Wiedenbrück), Christian Jackl (SK Sieker) und Rainer Borgstedt (SK Sieker) angetreten. Die Favoriten in diesem Blitzturnier waren aber GM Lev Gutman (SC Melle 03 DWZ 2661), IM Alexander Kabatian (SK Turm Emsdetten DWZ 2444) und FM Christian Richter (SK Turm Emsdetten), die auch im Spielverlauf auch die ersten drei Tabellenplätze erkämpften.
Lev Gutman konnte 12 Partien gewinnen und musste nur einmal einem Unentschieden zustimmen. Christian Richter sicherte sich mit 11,5 Punkten den zweiten Platz und sein Vereinsfreund Alexander Kabatian musste am Ende mit 11 Punkten mit Platz drei vorlieb nehmen. Christian Jackl spielte gute Blitzpartien und verlor das eine und andere Spiel durch unglückliche Abwicklungen. Am Ende konnte er mit 6,5 Punkten den13. Platz erspielen und sich als bester Spieler des SK Sieker werten.
Rainer Borgstedt konnte sich nicht richtig durchsetzen und verlor zu viele Spiele, um einen guten Mittelplatz zu erreichen. Mit 3,5 Punkten kam er schließlich auf Platz 24. Frank Bellers aus Wiedenbrück erreichte mit 6,5 Punkten den 10. Tabellenplatz. Für Ihn lief das Blitzturnier auch nicht gerade zu seinen Wünschen, durch unnötig verlorene Partien verfehlte er den Anschluss zur Tabellenspitze.
Alle Teilnehmer hatten viel Spaß an diesem Schachabend, der sehr fair verlaufen ist. Turnierleiter Mathias Kapitza hatte viel zu tun, denn neben der Ergebniseingabe und Rundenauslosung, nahm er auch am Turnier teil. Doch im Vordergrund standen für alle Beteiligten der Spielspass und die gute Sache für die Deutsche Kinderkrebshilfe, die durch die Meller Schachtage die wahren Gewinner sind.

Von:Rainer Borgstedt
Schachklub Sieker Bielefeld