17.09.2012

Die 1. Mannschaft des SK Sieker Bielefeld startet mit einer Niederlage

Der Saisonauftakt der ersten Mannschaft des SK Sieker Bielefeld in der Verbandsliga stand unter keinem guten Stern. Wir mussten auf 3 Stamm- und 1 Ersatzspieler verzichten. Zum Glück konnte die Mannschaft noch mit Konstantinos Milonas und Thorsten Prasse

Vorne:Gareiss - Fenner, dahinter Schöne - Champion
auf gefüllt werden, so dass wir unser Heimspiel gegen Oerlinghausen vollzählig bestreiten konnten. Unseren Gegner hatten wir in der letzten Saison deutlich bezwungen. In der Sommerpause hat Oerlinghausen aber 2 neue Spieler hinzubekommen, während wir mit dergleichen Aufstellung wie in der Vorsaison spielen. Der Mannschaftskampf endete mit einer knappen 3,5:4,5 Niederlage für den SK Sieker. Es ist müßig zufragen, ob es in Bestbesetzung anders gelaufen wäre, denn auch mit unseren Ersatzleuten hatten wir durchaus Gewinnchancen. Es sind sowieso höchstens 2 Partien so ausgegangen wie es der Partieverlauf vermuten ließ. Aber der Reihe nach.
An Brett 1+2 haben wir 2 Punkte geholt. Das ist sicherlich sehr glücklich gelaufen für uns. Bei normalem Verlauf hätten wir maximal ein Remis an Brett 2 holen können. Das1. Brett war an mehreren Stellen für Oerlinghausen gewonnen.

Vorne:Hernandez - Ruge, dahinter Vonderlage - Altenbernd,
ganz hintenStakhanov - Scholz
Das Remis an Brett 3 geht wohl in Ordnung. An Brett 4 gab es eine Niederlage für den SK Sieker, die wohl auch in Ordnung geht. An Brett 5 konnte der Spieler aus Oerlinghausen ins Remis entwischen. Diese Partie war sicherlich für den SK Sieker gewonnen. Kommenwir zu den unteren 3 Brettern. An Brett 6 konnte der Siekeraner Spieler mit Weiß einen Bauern gewinnen. Schwarz erhielt zwar etwas Initiative, die den Bauern aber nicht kompensierte. Als Weiß dann einen vergifteten Bauern fraß, musste er sich von einem Springer und dem ganzen Punkt verabschieden. Die Partie endete Remis. An Brett 7 opferte der Spieler aus Oerlinghausen mit

Vorne: Prasse - Kaczmarek, dahinter Milonas - v. Eßen,
ganz hinten Borgstedt (Fotograf) - Siol
Weiß in der Eröffnung einen Bauernfür freie Figurenentwicklung und offenen Linien. Schwarz hat dann wohl die weißen Angriffschancen unterschätzt und geriet in einen tödlichen Angriff.
An Brett 8 erreichte der Spieler des SK Sieker mit Weiß die seltene Materialverteilung 3 Figuren gegen die gegnerische Dame. Bei genauem Spiel hätte Weiß Vorteil erzielen können. Leider fand er nicht die besten Züge und musste zur Zeitkontrolle die Partie aufgeben.
Jetzt heißt es für den SK Sieker in den nächsten Runden Punkte sammeln um nicht zu lange am Tabellenende zu verweilen.
Einzelergebnisse SK Sieker - SKT Oerlinghausen 3,5 - 4,5:
Schöne - Champion 1-0
Gareiss - Fenner 1-0
Stakhanov - Scholz remis
Vonderlage - Altenbernd 0-1
Hernandez - Ruge remis
Borgstedt - Siol remis
Milonas - v. Eßen 0-1
Prasse - Kaczmarek 0-1

Von: Karsten Schöne
Schachklub Sieker Bielefeld