- 2. Mannschaft -

Verbandsklasse - Gruppe B -


Saison 2016/17 

MannschaftsaufstellungenTermine und  Tabelle

(Von Ralf Haas)

"Der 9. Spieltag 21.05.2017"

KLASSENERHALT geschafft!!

Mit dem letzten Spieltag verlassen wir den vorletzten Tabellenplatz und klettern gleich zwei Plätze in der Abschlusstabelle nach oben!
Somit brauchen wir noch nicht mal in die Relegation!!
Besonders schön, zu keiner Zeit war der Sieg gefärdet. Nach dem Remis von Stephan konnte Ralf und direkt danach Hrisowalandis gewinnen.
Dann in Minutenabständen folgte das Remis von Dietrich, der Gewinn von Sortirios und das Remis von Konstantinos
Zum Schluss übersah nur Alexander mit zwei Mehrbauern eine Mattkombination seines Gegners.
Am Ende stand es somit 5:3 für uns!
Dank an alle in der Mannschaft
Jetzt folgt noch eine NICHT Abstiegsfeier und dann kann die nächste Saison kommen!!



"Der 8. Spieltag 26.03.2017"

Wir waren diesen Spieltag nur Zuschauer (spielfrei) aber trotzdem war für uns dieser Spieltag ungemein wichtig!
Wenn Ubbedissen gegen Hücker Aschen gewinnen würde, dann haben wir den Klassenerhalt wieder selbst in der Hand.
Und auf unsere Ubbser Schachfreunde ist verlass. Sie gewannen 5:3!
Auch der SC Turm Beverungen verlor gegen Oerlinghausen, dürfte aber auf Grund seiner Brettpunkte mit dem Abstieg nicht mehr in Abstiegsgefahr kommen. Auf alle fälle haben wir es, dank des Ubbser Sieges, nun wieder selbst in der Hand, mit einem Sieg am letzten Spieltag gegen Hücker Aschen den Klassenerhalt doch noch zu sichern!
Der zweite Absteiger wird erst am letzten Spieltag ermittelt!



"Der 7. Spieltag 05.03.2017"

Auch gegen den SC Turm Beverungen 1 gab es eine klare 5,5:2,5 Niederlage.
Somit haben wir nur noch eine theoretische Chance auf den Klassenerhalt denn selbst bei Punktgleichheit sind wir auf Grund unserer mageren Brettpunktausbeute dann der Absteiger Nr.2
Zur Zeit verfälscht die Tabelle ja noch das reale Bild, denn wir haben keine zwei Spieltage mehr um dem Abstieg zu entrinnen, so wie unsere beiden mit abstiegsbedrohte Konkurrenten.
Daher bleibt für uns nur noch der letzte Spieltag und die Hoffnung auf Schützenhilfe aus Ubbedissen.
Es müsste Ubbedissen am nächsten Spieltag gegen Hücker Aschen gewinnt. Daher werden wir uns den Kampf als Zuschauer ansehen! Sollte also Ubbedissen gewinnen, dann brauchen wir "nur noch" dann im letzten Spiel auch gegen Hücker Aschen gewinnen
Daher gilt für uns ab jetzt noch das Prinzip Hoffnung!




"Der 6. Spieltag 12.02.2017"

Wir hatten den Herforder SV Königsspringer III als Gast.
Nach dem Erfolg gegen Lübbecke hatten wir uns gegen Herford III viel vorgenommen.
Es sollte ein Schritt Richtung Klassenerhalt geschafft werden.
Doch es kam anders.
Als Erster musste Stephan seinem Gegner die Hand reichen.
Stand: 0:1
Der Gegner von Konstantinos bot Remis an und da ich ja kurz vor dem Gewinn stand (Stockfish gibt 6,3 Bauern plus an) nahm Konstantinos nach Rücksprache an.
Stand: 0,5:1,5
So und nun kam ich. In fünf Zügen brachte ich das Kunststück fertig eine Mehrfigur und bessere Stellung in ein Remis durch Zugwiederholung oder bei Ablehnung auf -3,2 Bauern zu bringen.
Das von meinem Gegner freudig unterbreitete Remisangebot nahm ich dann auch zerknirscht an.
Stand: 1:2
Der Rest ist schnell erzählt. Hrisowalandis, Masih und Rainer hatten Remis auf dem Brett und so endeten diese Partien auch.
Stand: 2,5:3,5
Alexander musste seiner Erkältung Tribut zollen und verlor durch einen Fehler.
An dieser Stelle vielen Dank noch einmal das Du trotz grippalem Infekt gespielt hast.
Stand: 2,5:4,5
Als letzter versuchte noch Sortirios in aussichtsloser Stellung seinem Gegner ein Remis abzuringen.
Trotz aufopferungsvollem Kampf bis 5 Minuten vor Ablauf der Bedenkzeit musste er sich dann doch seinem Schicksal ergeben.
Endstand: 2,5:5,5 für den Herforder SV Königsspringer III.

Trotzdem, wir stehen nicht auf einem Abstiegsplatz und haben noch zwei Mannschaftskämpfe. Die Gegner dieser zwei Kämpfe sind unseren direkten Tabellennachbarn.
So können wir uns nach wie vor, mit entsprechenden Ergebnissen aus eigener Kraft und ohne fremde Unterstützung den Klassenerhalt sichern.



"Der 5. Spieltag 22.01.2017"

Heute ging es gegen die Erste der SG Freibauer Lübbecke.
Und wie immer, am Anfang möchte ich mich besonders bei Dietrich Suchland bedanken, der kurzfristig als Ersatzspieler eingesprungen ist.

Zum Spielverlauf.
Der Spieltag fing ungefähr so wie die vorhergehenden Spieltage an, zwei Stammspieler sagten ab, aber einen konnten wir ja ersetzen.
1:0 für die SG.
Nach ca. 1 Stunde Spielzeit stand von uns dann immer noch keiner wirklich schlecht, nein, das Gegenteil war zutreffender.
Sollte heute wirklich was gehen?
Doch leider stellte Rainer in aussichtsreicher Stellung eine Figur und damit auch seine Partie ein.
Stand 2:0 für die SG.
Kurz darauf bot ich meiner Gegnerin einen Bauern an.
Sie nahm an, das sei ein Bauerngewinn, doch übersah Sie dabei dass dieser Tausch auch ein gehörige Portion Gift enthielt. So gewann ich die Dame und einen Punkt für uns.
Nur noch 2:1 für die SG.
Und auch Dietrich hatte seinen Gegner total überspielte und so überzeugen können dass der Zeitpunkt zur Aufgabe gekommen war.
Die Art und Weise wie diese Partie von Dietrich gespielt worden ist war wirklich sehenswert.
Stand 2:2 und Ausgleich.
Ab jetzt lief der Spieltag anders ab als die alle vorhergehenden Spieltage!
Hrisowalandis nahm, nach Rücksprache, aber in besserer Stellung das Remisangebot seines Gegners an.
Stand 2,5:2,5.
Konstantinos hat, erst auf Gewinn gestanden (2 Bauern plus) dann eine Figur weniger, später in ein Endspiel mit 4 Bauern gegen eine Figur abgewickelt und das Remisangebot seines Gegners angenommen.
Stand 3:3
Sortirios spielt mit 3 Bauern gegen einen Läufer, doch leider hat jeder auch noch 2 Türme und die Dame auf dem Brett. Somit ist seine Stellung nicht so leicht zu verwerten und es sieht nach Remis aus.
Das Remisangebot von Sortirios nimmt der Gegner nicht an sondern versucht auf Gewinn zu spielen. Und wie das so ist, wenn man unbedingt gewinnen will, dankt zum Schluss der Gegner!
Stand 3:4!! Wir führen!!!!
Alexander hat dann bis 15.50 Uhr noch um ein Remis gekämpft und somit unseren ersten Saisonsieg perfekt gemacht.
Dieses Remis ist aber von besonderer Bedeutung, denn es ist dem Remis vom Konstantinos aus der Vorsaison gleichwertig!
Und das bedeutet: Unser, in der letztjährigen Saison lieb gewonnenes Glück ist endlich aus dem URLAUB zurück!

Somit haben wir mit einem Mann weniger aber dafür mit viel "Glück" einen 3,5:4,5 Sieg errungen



"Der 4. Spieltag 11.12.2016"

Wir spielten das zweite Mal in dieser Serie vollzählig und das sollte dann auch schon alles gewesen sein was wirklich zu berichten ist.

Denn gegen den SK Wewelsburg gab es ein im Ergebnis klare 5,5 : 2,5 Niederlage. Spricht das Ergebnis nicht Bände?
Ja, vielleicht, aber in Wirklichkeit doch nicht ganz!
Denn wieder haben wir dem Gegner sehr stark geholfen, oder ganz einfach, wir haben wieder unsere Chancen nicht nutzen können!

Beispiele:
In zwei Partien wurde einfach eine Figur eingestellt, nicht geopfert, und aus so etwas resultiert dann auch deren Partieverlust.
Das hilft dann den anderen eine Entscheidung zu treffen!
Denn in einer weiteren Partie bietet der Gegner Remis an, doch das kann nun nicht mehr angenommen werden. Es ist ja theoretisch noch immer ein Mannschaftsremis möglich!
Und wie das dann so mit Remisstellungen ist, muss man diese unbedingt gewinnen geht der Schuss nach hinten los.
Unter dem Eindruck der vorhergehenden Ereignisse kommt dann noch ein total gewonnenes Endspiel was nach langem Kampf 0,5 Punkte einbringt.
Das wird aber ausgeglichen durch ein eigentlich verlorenes Endspiel welches auch noch 0,5 Punkte einbringt.
Dann nach Hause, am Abend dann noch kurz die Ergebnisse der anderen Mannschaften ansehen um festzustellen das unser direkter Tabellennachbarn gewonnen hat. Jetzt können wir uns auch noch bis ins nächste Jahr die Tabelle vom Ende aus betrachten.

Super gelaufen, der Tag!

Trotz alle dem, mit etwas Glück währen wir heute nicht Tabellen letzter sonder hätten mindestens 1,5 Punkte.

Hoffen wir daher auf eine Wende am 22.01.2017, dann geht es zur SG Freibauer Lübbecke. (Auch kein leichter Gegner)


"Der 3. Spieltag 13.11.2016"

Auch dieses Mal mussten wir auf unser Spitzenbrett verzichten und starteten deshalb gegen TuS Brake mit einem 0:1 Rückstand.
Nach zwei Stunden konnte ich zum 1:1 ausgleichen und bemerkenswert, zu diesem Zeitpunkt stand von unserer Mannschaft keiner schlechter!!
Rainer und Masih machten kurze Zeit später Remis und auch Alexander folgte mit einem Remis zum 2,5:2,5 Zwischenstand.
Von den verbleibenden Partien stand Hrisowalandis etwas schlechter, Sortirios hatte dafür, meiner Meinung nach, eine gewonnene Partie und Stephan eine gedrückte aber sichere Stellung.
Also alles OK? Könnte es diesmal ein Unentschieden oder mehr geben?
Leider nicht, Stephan konnte auf Dauer dem Druck seines Gegners nicht standhalten und so stand es 3,5:2,5 für Brake.
Kurz darauf verliert leider auch Sortirios recht unglücklich seine Partie.
Aber Hrisowalandis, mit Läufer und Bauern gegen Springer und zwei Bauern konnte durch ein wirklich gut gespieltes Endspiel seinem Gegner ein Unentschieden abnötigen.
Als Ergebnis bleibt zwar die 5:3 Niederlage aber es war mehr drin und das bringt Zuversicht für die nächsten Kämpfe.
Nach 3 Spieltagen stehen wir (noch) auf einem Abstiegsplatz, Punktgleich mit 3 anderen Mannschaften. Aber mit nur einem Brettpunkt mehr hätten wir den Abstiegsplatz schon verlassen.
Der nächste Gegner ist mit dem SK Wewelsburg, zur Zeit zweiter in der Tabelle, auch ein schwerer Gegner.
(Wir haben aber Heimvorteil !!)



"Der 2. Spieltag 23.10.2016"

Heute gab es gegen SK Tönsberg Oerlinghausen eine klare 6,5:1,5 Niederlage.
Leider mussten wir die Bretter 1 und 5 kampflos dem Gegner überlassen, da unsere Spieler aus beruflichen Gründen verhindert waren.
Somit starteten wir mit einem 0:2 und so meinten alle anderen Spieler auf Gewinn spielen zu müssen.
So etwas geht nicht gut und somit geht die Niederlage in Ordnung, jedoch fiel das Ergebnis zu hoch aus.
Nun müssen wir uns auf die nächsten Kämpfe konzentrieren und versuchen es besser zu machen

Der 2. Spieltag lief jedenfalls nicht besser als der 1. Spieltag, daher kann es eigentlich nur noch besser werden.



"Der 1. Spieltag 18.09.2016"

Am Sonntag gab es in der Verbandsklasse B gegen den SV Ubbedissen 1 eine, in der Höhe nicht erwartete 5,5:2,5 Niederlage.
Zuerst aber einen besonderen Dank an Klaus Pointke der als Ersatz eingesprungen ist. Sein Remis lässt unser Ergebnis freundlicher aussehen.
Eigentlich war Ubbedissen uns noch als Gegner aus der Bezirksliga bekannt, aber in der Zwischenzeit von zwei Jahren haben sich die Ubbser verändert. Entweder sie sind viel stärker geworden oder wir hatten einen sehr schlechten Tag erwischt (Ich denke aber eher das Ersteres trifft zu). Auf jeden Fall wurden wir von den Ubbsern nun schon zum zweiten Mal in Folge verhauen und dafür werden wir im nächsten Jahr Revanche nehmen.
Damit wie das auch einhalten können ist für uns dieses Jahr der Klassenerhalt Minimalziel.

Ziehen wir ein positives Resümee von diesem Spieltag, so lautet das: Als Aufsteiger stehen wir nach dem 1. Spieltag nicht auf einem Abstiegsplatz!




Schachklub Sieker Bielefeld