- 1. Mannschaft -

Verbandsklasse - Gruppe A -


Saison 2016/17 

MannschaftsaufstellungenTermine und  Tabelle

(Von Karsten Schöne)

"7. Spieltag 05.03.2017"

In der 7. Runde der Verbandsklassensaison musste der SK Sieker 1 beim punktlosen Tabellenschlusslicht SF Lieme 3 antreten.
Die Vorzeichen standen nicht gut fUer uns, da 3 Stammspieler ersetzt werden mussten. Leider gelang es uns nur 2 Ersatzspieler zu aktivieren, sodass Brett 1 kampflos an unseren Gegner ging.
Die beiden Ersatzleute, Dietrich Spellmeyer und Horst Pscolla, steuerten dann 2 sichere Remis zum Ergebnis bei, bevor Ralf Bascheck seinen Gegner von der Aufgabe Ueberzeugen konnte.
Nach den Siegen von Michael Epp und Dietrich Schulz hatten wir dann schon 4 Brettpunkte erreicht. Dann musste Jörg Gareiss leider seine Partie aufgeben. Den Mannschaftserfolg perfekt machte dann Karsten Schöne mit einem Remis.
Somit haben wir 4,5,:3,5 knapp aber nicht unverdient gewonnen. Da unser Aufstiegskonkurrent aus Heepen einen Punkt gegen Tabellenführer Brackwede 2 abgeben musste, können wir mit 2 Siegen gegen BUende 2 und Brakel/Bad Driburg in den beiden letzten Runden den Aufstieg in die Verbandsliga aus eigener Kraft klarmachen.




"6. Spieltag 12.02.2017"

Langsam geht es in der Verbandsklasse auf die „Zielgerade“. Am 12.2.17 hatten wir die SG Löhne zu Gast in der GAB. Nach unserem Erfolg in Heepen hieß es diesen Erfolg zu bestätigen um die Chance auf den Aufstieg zu wahren.
Wieder einmal begann der Kampf schlecht, da wir Brett 3 frei lassen mussten und somit um 10.30 Uhr mit 0:1 hinten lagen.
Danach wurde es erst auch nicht besser, im Gegenteil! Karsten Schöne wollte seinen Endspielstellung zu schnell zum Gewinn fUehren und lief in einen Konter. Danach blieb nur die Aufgabe.
Michael Epp konnte aber postwendend auf 1:2 fUer uns verkUerzen. Trotzdem sah es zu diesem Zeitpunkt eher nach einem 4:4 aus, wenn Ueberhaupt!
In der letzten halben Stunde vor der Zeitkontrolle und kurz danach fielen uns dann aber die Punkte wie reife FrUechte in den Schoss!
Dietrich Schulz, Alexander Stakhanov und Ralf Bascheck lehnten allesamt Remisangebote der Gegner ab und konnten auch alle ihre Partien gewinnen!
Als Werner Matthigack seine gute Stellung dann auch noch sicher zum Gewinn fUehrte, war der Kampf fUer uns entschieden.
Jörg Gareiss konnte dann noch seine etwas verdächtige Stellung ins Remis retten. Somit ging der Kampf am Ende doch (zu) deutlich 5,5:2,5 gewonnen. Wir sind weiterhin punktgleich mit Heepen, die mit dem bessern Brettpunktverhältnis auf Rang 2 (Aufstiegsrang) liegen. Heepen spielt in der nächsten Runde aber gegen den bisher verlustpunktfreien Spitzenreiter aus Brackwede. Diese Paarung könnte fUer uns dann schon die Weichen in Richtung Aufstieg stellen.
Wir selbst spielen am 5.3.17 beim Schlusslicht in Lieme. FUer uns heißt es in den letzten 3 Spielen einfach gewinnen und möglichst viele Brettpunkte sammeln. Also DaumendrUecken fUer die Erste!




"5. Spieltag 22.01.2017"

Unter schlechten Voraussetzungen (Michael Epp hat sich Sonntagmorgen mit Fieber abgemeldet, Camilo hat sich gar nicht gemeldet) sind wir mit 0:2 gestartet.
Nach einem soliden Remis von Ralf Bascheck konnten Alexander und Jörg fUer uns ausgleichen.
Jetzt bot uns Heepen ein 4:4 an. Ich stand nach nicht so guter Eröffnung mittlerweile auf Gewinn, Dietrich Schulz seit dem 7. Zug auf Verlust.
Werner Matthigack stand ausgeglichen, evtl. etwas schlechter.
Aber es gibt solche Tage wo man einfach "durchziehen" muss.
Nach kurzer Beratung war uns klar, dass ein 4:4 sämtliche Aufstiegshoffnungen fUer uns begraben wUerde.
Und siehe da, es geschah ein Wunder. Der Gegner von Dietrich Ueberschritt im ungefähr 37. Zug in fast aller Seelenruhe die Zeit (er hatte ja auch nur eine Dame mehr!!!).
Sofort haben Werner und ich Remis angeboten (bei Werner war das o.k., ich stand immer noch auf Gewinn, egal Mannschaft geht vor).
Somit stand der 4,5:3,5 Sieg fest.
Da wir alle "guten Mannschaften" schon hatten, sind die Aufstiegschancen jetzt nicht schlecht. Wir sollten nur nicht sooft mit 6 Leuten spielen!!
Die Chance sollten wir uns eigentlich nicht entgehen lassen. Wäre dann ja auch gut fUer die 2. Mannschaft denke ich.




"3. Spieltag 13.11.2016"

Am 3. Spieltag kam es in der heimischen GAB zum Spitzenspiel 2. Gegen 1., sprich Sieker gegen Brackwede 2. Beide Mannschaften traten mit bestmöglicher Aufstellung an, sodass ein spannender Kampf zu erwarten. Aufgrund des Volkstrauertages begann der Kampf erst um 13 Uhr.

Es zeichneten sich bereits frUeh Entscheidungen ab und der Kampf begann gUenstig fUer uns! Am Spitzenbrett opferte der Gegner von Karsten Schöne erst einen Bauern und dann die Qualität um einen Mattangriff zu erhalten. Karstens Gegner hatte aber den Angriff wohl nicht sauber durchgerechnet. Bereits nach knapp 2 Stunden musste er aufgeben. Leider folgte kurz danach der Ausgleich, weil Ralf Bascheck seinem Gegner gratulieren musste. War aber noch nicht schlimm, denn einige andere Partien sahen gut fUer uns aus.

Dann nahm leider das Drama fUer uns seinen Lauf. Michael Epp hatte einen satten Mehrbauern, Uebersah dann aber eine gegnerische Angriffsmöglichkeit und musste die Partie dann sogar noch aufgeben. MannschaftsfUehrer Jörg Gareiss steuerte dann ein Remis zum Ergebnis bei.

Danach wurde es erst richtig dramatisch! Innerhalb von 5 Minuten mussten Camilo Hernandez und Alexander Stakhanov ihre Partien aufgeben. Dabei standen beide kurz zuvor noch auf Gewinn.

Damit war der Kampf bereits verloren. Werner Matthigack erreichte dann noch ein Remis. Wobei auch er wohl einen halben Punkt hat liegen lassen. Zum Schluss erreichte Dietrich Schulz noch ein glUeckliches Remis zum 2,5:5,5 Endstand, obwohl der Kampf auch gut zu unseren Gunsten hätte ausgehen können.

Damit sollte es mit dem Aufstieg in die Verbandsliga schwer werden fUer uns.



"2. Spieltag 23.10.2016"

„Die glorreichen Sieben“ Tja, man kann schon diesen Filmtitel bemUehen um den Kampf der 2. Runde in Lemgo gegen deren 2. Mannschaft zu beschreiben.

Es fehlten 2 Stammspieler von denen nur 1 durch Horst Pscolla ersetzt werden konnte. Zum GlUeck fehlte bei unserem Gastgeber auch das Spitzenbrett. Somit ging der Kampf mit 7:7 Spielern los.

Zuerst beendete Karsten Schöne seine Partie mit Remis, nachdem er kurz zuvor einen Figurengewinn Uebersah!
Danach schlug dasPendel aber deutlich in unsere Richtung aus. MannschaftsfUehrer Jörg Gareiss bezwang seinen Gegner sicher bei wenig Material aufdem Brett.
Werner Matthigack sah die einzige Drohung des Gegners nicht, sodass dieser ins Remis entwischen konnte.
Michael Epp und Camilo Hernandez steuerten dann 2 sichere Colle-Weiß-Gewinne hinzu.

Damit war der Kampf schon gewonnen.

Ralf Bascheckgewann dann auch noch.
Leider musste Horst Pscolla nach langer Gegenwehr seinem Gegner gratulieren.

Endstand also 5:2 fUer uns.

In der nächsten Runde steht fUer uns das Spitzenspiel (Tabellen 1. gegen 2.) zu Hause gegen Brackwede 2 auf dem Plan. Das Spiel könnte fUer uns schon richtungsweisend sein. Wir sollten aber versuchen weniger Ausä in der Formation zu haben.

Also, noch ist auch der Aufstieg durchaus ein Ziel fUer die 1. Mannschaft!



"1. Spieltag 18.09.2016"

Nachdem es in der letzten Saison mit dem Aufstieg in die Verbandsliga nicht geklappt hatte, heißt es fUer die erste Mannschaft des SK Sieker Bielefeld „auf ein Neues!“ Die Voraussetzungen sind allerdings nicht leichter geworden, denn unsere zweite Mannschaft ist ebenfalls in die Verbandsklasse aufgestiegen (an dieser Stelle noch einmal GlUeckwunsch an die Jungs). Das heißt, wir dUerfen keine Ersatzleute aus der zweiten Mannschaft „hochziehen“, sondern unseren Ersatz nur aus der dritten Mannschaft holen.

Soll es diese Saison mit dem Aufstieg klappen, ist es also wichtig möglichst vollständig zu spielen.
In der ersten Runde, beim Heimspiel gegen Versmold, fehlten mit Ralf Bascheck und Michael Epp gleich 2 Stammspieler. 1 Brett haben wir freigelassen und das 8. Brett hat Frank Hannemann besetzt (hier ein großes Dankeschön fUer die kurzfristige Hilfe!).
Der Kampf startete also mit 0:1 gegen uns. Nach 2 Stunden Spielzeit konnten Camilo Hernandez und Dietrich Schulz das Blatt aber schon wenden, und brachten uns mit 2:1 in FUehrung. Eine gute Stunde später hieß es dann sogar 4:1 fUer uns. Frank Hannemann und Werner Matthigack konnten ihre Partien ebenfalls gewinnen. Als MannschaftsfUehrer Jörg Gareiss dann mit einem Remis den Mannschaftserfolg unter Dach und Fach brachte, konnten die beiden letzten Spieler des SK Sieker „frei aufspielen“. Karsten Schöne hat seine gute Eröffnungsstellung nach und nach verdorben. Als er dann die „Brechstange“ ausgepackt hat, wäre der Schuss fast nach hinten losgegangen. Sein junger Gegner wollte aber wohl nur das Remis. Kurz vor der Zeitkontrolle bekam Karsten dann auch ein Remisangebot. Nach ein paar weiteren ZUegen hatte sich Karsten´s Gegner in einer „Todremis-Stellung“ aber noch selbst umgebracht. Mit einem Remis stellte Alexander Stakhanov nach gut 5 Stunden Spielzeit den Endstand von 6:2 fUer den SK Sieker her.

Sicherlich ein guter Auftakt fUer die Mannschaft, allerdings auch gegen einen Gegner der es in dieser Saison schwer haben dUerfte. Weiter geht es im Oktober mit dem Auswärtsspiel in Lemgo.1.Mannschaft aktuell / Saison 2016/17 – Verbandsklasse Gr. A (v. K. Schöne)
Nachdem es in der letzten Saison mit dem Aufstieg in die Verbandsliga nicht geklappt hatte, heißt es fUer die erste Mannschaft des SK Sieker Bielefeld „auf ein Neues!“

Die Voraussetzungen sind allerdings nicht leichter geworden, denn unsere zweite Mannschaft ist ebenfalls in die Verbandsklasse aufgestiegen (an dieser Stelle noch einmal GlUeckwunsch an die Jungs). Das heißt, wir dUerfen keine Ersatzleute aus der zweiten Mannschaft „hochziehen“, sondern unseren Ersatz nur aus der dritten Mannschaft holen.

Soll es diese Saison mit dem Aufstieg klappen, ist es also wichtig möglichst vollständig zu spielen.
In der ersten Runde, beim Heimspiel gegen Versmold, fehlten mit Ralf Bascheck und Michael Epp gleich 2 Stammspieler. 1 Brett haben wir freigelassen und das 8. Brett hat Frank Hannemann besetzt (hier ein großes Dankeschön fUer die kurzfristige Hilfe!).
Der Kampf startete also mit 0:1 gegen uns. Nach 2 Stunden Spielzeit konnten Camilo Hernandez und Dietrich Schulz das Blatt aber schon wenden, und brachten uns mit 2:1 in FUehrung. Eine gute Stunde später hieß es dann sogar 4:1 fUer uns. Frank Hannemann und Werner Matthigack konnten ihre Partien ebenfalls gewinnen. Als MannschaftsfUehrer Jörg Gareiss dann mit einem Remis den Mannschaftserfolg unter Dach und Fach brachte, konnten die beiden letzten Spieler des SK Sieker „frei aufspielen“. Karsten Schöne hat seine gute Eröffnungsstellung nach und nach verdorben. Als er dann die „Brechstange“ ausgepackt hat, wäre der Schuss fast nach hinten losgegangen. Sein junger Gegner wollte aber wohl nur das Remis. Kurz vor der Zeitkontrolle bekam Karsten dann auch ein Remisangebot. Nach ein paar weiteren ZUegen hatte sich Karsten´s Gegner in einer „Todremis-Stellung“ aber noch selbst umgebracht. Mit einem Remis stellte Alexander Stakhanov nach gut 5 Stunden Spielzeit den Endstand von 6:2 fUer den SK Sieker her.
Sicherlich ein guter Auftakt fUer die Mannschaft, allerdings auch gegen einen Gegner der es in dieser Saison schwer haben dUerfte. Weiter geht es im Oktober mit dem Auswärtsspiel in Lemgo.



Schachklub Sieker Bielefeld