- 1. Mannschaft -

Verbandsklasse


Saison 2015/16 

Tabelle

(Von Karsten Schöne)

"9. Spieltag 15/16"

Am 01.05.16 machte sich die erste Mannschaft auf zum Kampf in der Saisonabschlußrunde 2015/16 nach Brake.
Bedingt durch den Feiertag hatte unser Gastgeber massive Personalprobleme und hat im Vorfeld schon wegen eines Mannschaftsremis angefragt. Da für uns der Aufstieg theoretisch noch möglich war, haben wir das Angebot abgelehnt.
Am Spieltag hat Brake dann nur 5 Spieler zusammen bekommen. Der Kampf war dann kurz nach Beginn beendet. Die übrigen Spieler einigten sich auf Remis, sodass wir 5,5:2,5 gewonnen haben.
Das nutze uns aber nichts da Werther 2 kampflos gegen Absteiger Bad Lippspringe gewonnen hat und unser härtester Konkurrent aus Bad Oeynhausen mit 6:2 gegen nur 4 Spieler aus Steinhagen gewinnen konnte!
Tja, man kann jetzt den Zeigefinger ob der sportlichen Leistungen der Spieler aus Bad Lippspringe und Steinhagen heben, im Endeffekt haben wir den Aufstieg aber in den vorherigen Runden selbst verspielt!
Also neue Saison – neues Glück!


"8. Spieltag 15/16"

Am 13.03.16 traf die erste Mannschaft in der heimische GAB auf die Schachfreunde aus Bad Oeynhausen. Unser Gegner war vor den Partien Tabellenzweiter mit einem Punkt Vorsprung auf uns als Tabellendritter. Da die beiden Gruppenersten Mannschaften in die Verbandsliga aufsteigen, war ein spannender Kampf zu erwarten. Wir mussten auf Michael Epp verzichten, dafür spielte Klaus Pointke.
Die erste (positive) Überraschung kam dann zu Beginn des Kampfes. Unser Gegner trat nur mit 6 Leuten an (Werner Matthigack und Karsten Schöne gewannen kampflos).
Nach einem soliden Remis von Ralf Bascheck und einer Niederlage von Klaus Pointke, gelang Dietrich Schulz ein Sieg an Brett 2. Somit führten wir mit 3,5:1,5.
Leider konnte Jörg Gareiss seine Stellung nicht halten und musste seinem Gegner gratulieren. Danach verlor dann auch noch Alexander Stakhanov, nachdem er wohl das Endspiel falsch abgeschätzt hat.
Da wir den Kampf gewinnen mussten hing nun alles an Camilo Hernandez. Sein starker Gegner hatte bisher 7 Punkte aus 7 Partien geholt und auch in dieser Partie übernahm er die Initiative. Camilo verteidigte sich aber umsichtig und kurz nach der Zeitkontrolle hatte er sogar die Chance die Partie zu gewinnen. Leider ging er an seiner Chance vorbei, sodass die Partie und damit auch der Mannschaftskampf unentschieden endeten.
Vor dem letzten schweren Spiel in Brake, heißt es jetzt auf Ausrutscher der Konkurrenz zu hoffen. Aus eigener Kraft kann die erste Mannschaft nun nicht mehr aufsteigen.
Einige Spieler aus Bad Oeynhausen haben aber durchblicken lassen, dass der Verein das Aufstiegsrecht unter Umständen nicht wahrnehmen will, da sie unter Personalmangel in der Mannschaft leiden.
Mal sehen was passiert!


"7. Spieltag 15/16"

In der 7. Runde der Verbandsklassensaison 2015/16 ging es für die 1. Mannschaft zum Spitzenspiel nach Werther zur dortigen 2. Mannschaft. Es spielten der Tabellenführer (Sieker) gegen den Tabellenzweiten. Die Ausgangslage war klar. Wir hatten einen Punkt Vorsprung. Ein 4:4 würde uns in Sachen Aufstieg sicherlich mehr helfen als unseren Gastgebern. Ein Sieg von uns und wir hätten den „Aufstiegssekt“ sicherlich schon kalt stellen können.
Bei uns fehlten an diesem Tag neben dem erst kürzlich tragisch verstorbenen Werner Vonderlage auch unser „Mr. 100%“ Ralf Bascheck. Als Ersatz spielten Camilo Hernandez und Ralf Haas. Auch bei Werther fehlte ein Stammspieler, sodass die Ausgangslage einen „Kampf auf Augenhöhe“ versprach.
Ersatzmann Ralf Haas gewann einen Bauern, hat dann aber ein Figurenverlust falsch berechnet und musste ein paar Züge später aufgeben. Den Ausgleich besorgte Camilo Hernandez für uns. Auch er kann mittlerweile als „Mr. 100%“ bezeichnet werden. Aus 3 Partien hat er 3 Punkte geholt!
Michael Epp litt unter der deutlich schlechteren Leichtfigur und konnte seine Partie nicht halten. Jörg Gareiss spielte eine zweischneidige Partie und war in der Endstellung froh ein Remis erreicht zu haben.
Werner Matthigack unterlag dann im „Duell der Altmeister“ Reinhard Geisler. Nachdem er gut aus der Eröffnung ekommen war, wählte Werner den falschen Plan im Mittelspiel und musste sich trotz hartnäckiger Gegenwehr geschlagen geben.
Als Mannschaftsführer Dietrich Schulz seine vorteilhafte Stellung nur zum Remis bringen konnte stand es dann schon 4:2 für Werther. Karsten Schöne schaffte es dann ebenfalls nicht seine äußerst vorteilhafte Stellung zum Gewinn zu verwerten. In beidseitiger Zeitnot endete auch diese Partie remis.Den Schlusspunkt setzte dann Alexander Stakhanov mit einem Remis. Auch hier hätte die Partie sicherlich gut zu unseren Gunsten ausgehen können. So aber mussten wir Werther zum 5:3 gratulieren.
Damit sind von Platz 1 auf Platz 3 zurückgefallen. Entscheidend für den Aufstieg wird für uns dann die nächste Runde am 13.3. in der GAB gegen den neuen Tabellenzweiten aus Bad Oeynhausen. Mit einem Sieg sollte der Aufstieg für uns ganz nah sein, da die beiden ersten Mannschaften den Weg in die Verbandsliga antreten. Also Daumen drücken für die erste Mannschaft!!!!


"6. Spieltag 15/16"

Am 6. Spieltag der Verbandsklassensaison 2015/16 empfingen wir in der heimischen GAB die Schachfreunde aus Steinhagen. Wir mussten leider 4 Stammspieler ersetzen. Dafür halfen Ersatzmann Camilo Hernandez, sowie aus der 2. Mannschaft Konstantinos Milonas, Alexander Butwilowski und Ralf Haas aus (nochmals vielen Dank dafür!) Gleich zu Beginn hat uns der Gegner ein Gastgeschenk gemacht, indem er das Spitzenbrett unbesetzt ließ.
Wer jetzt dachte, dass die restlichen „Schnapsdörfler“ kampfeswillig waren, der wurde schnell eines Besseren belehrt!
Der DWZ stärkste Spieler unserer Gäste nahm schon nach 14 Zügen das Remisangebot von Mannschaftsführer Dietrich Schulz an. Es folgte ein Remis von Ralf Haas an Brett 8, gefolgt vom Gewinn von Konstantinos Milonas. Somit nach nicht einmal 2 Stunden Spielzeit 3:1 für uns.
Nach einem Remis von Werner Matthigack, stellte Camilo Hernandez mit einem Sieg den Mannschaftserfolg sicher. Es folgte noch ein Remis von Alexander Butwilowski, sowie einem Gewinn von „Mr. 100%“ Ralf Bascheck, dessen Gegner einzügig einen Springer eingestellt hat.
Der Kampf ging also recht locker mit 6:2 an uns. Wir bleiben damit Tabellenführer. Da unsere Verfolger aus Werther und Bad Oeynhausen (unsere beiden nächsten Gegner!) auch gewinnen konnten, bleibt der Kampf um die beiden Aufstiegsplätze aber weiterhin spannend.
Also Daumen drücken!


"5. Spieltag 15/16"

In der 5. Runde der Verbandsligasaison 2015/16 spielten wir zu Hause in der GAB gegen Bad Lippspringe.
Wir wollten unseren ersten Tabellenplatz festigen und waren nach den DWZ-Zahlen sicherlich auch Favorit. Hinzu kam, dass unser Gast mit nur 7 Spielern antreten konnte, sodass Werner Vonderlage kampflos gewinnen konnte.
Diese Führung dauerte aber nur knapp 2 Stunden. Dann musste Karsten Schöne seinem Gegner gratulieren, nachdem er eine Abwicklung im Mittelspiel falsch eingeschätzt hatte.
Doch nur kurze Zeit später brachte uns Ersatzmann Camilo Hernandez wieder in Führung, nachdem sein Gegner erst eine Figur und dann die Dame verlor.
Michael Epp sicherte unsere Führung mit einem Remis ab, bevor Ralf Bascheck seinen Gegner von der Hoffnungslosigkeit seiner Stellung überzeugen konnte!
Damit stand es 3,5:1,5 für uns.
Werner Matthigack brachte uns dann den fehlenden Punkt. Sein Gegner hat sich lange gewehrt, aber Werner konnte seinen Vorteil sicher ummünzen.
Jörg Gareiss verlor danach leider seine Partie kurz nach der Zeitkontrolle.
Alexander Stakhanov war es vorbehalten den Schlusspunkt zu setzen. Sein Gegner hatte bereits mehrfach Remis angeboten. Das hat Alexander aber immer aufgrund seiner guten Stellung abgelehnt. Leider verpasste er ein paar mal eine besser Fortsetzung, sodass sich sein Gegner doch noch ins Remis retten konnte.
Alles in allem also 5:3 für uns. Platz 1 in der Tabelle gefestigt.
In den Runden 7-9 haben wir mit Werther 2, Bad Oeynhausen und Brake aber durchaus noch Gegner auf Augenhöhe und auch die nächste Runde am 31.01.16 in der GAB gegen Steinhagen muss erst gewonnen werden. Trotzdem freuen wir uns natürlich über den aktuellen Tabellenplatz, da wir auch einen Punkt Vorsprung auf Werther 2 und Bad Oeynhausen haben. Da die ersten beiden Mannschaften in die Verbandsliga aufsteigen haben wir also alles „selbst in der Hand“.


"4. Spieltag 15/16"

Am 29.11.15 machte sich die 1. Mannschaft des SK Sieker auf den Weg nach Eichholz-Remmighausen (Nähe Detmold) zum Spiel in der Verbandsklasse.
Wir waren vor den Partien sicherlich favorisiert, aber pünktlich zu diesem Spiel konnte unser Gastgeber erstmalig in dieser Saison das Spitzenbrett mit einer DWZ von 2050 Pkt. einsetzen.
Der Kampf begann dann aber recht gut für uns. Keiner Stand schlechter, ganz im Gegenteil! Nach etwas mehr als einer Stunde zeichneten sich die ersten vorteilhaften Stellungen für uns ab.
Folgerichtig trudelten dann auch die ersten Punkte für uns ein. Nach 2 soliden Remis von Dietrich Schulz und Michael Epp, brachte uns Werner Vonderlage in Führung. Diese Führung konnte Ersatzmann Alexander Butwilowski an Brett 8 ausbauen.
Jörg Gareiss konnte dann sogar auf 4:1 für uns erhöhen. Als Werner Matthigack ebenfalls gewann, war uns der Sieg nicht mehr zu nehmen.
Ralf Baschecks Gegner überschritt dann in schlechter Stellung die Zeit. Den Schlusspunkt (bzw. halben Punkt) setzte Karsten Schöne. Nach über 5 Stunden Spielzeit stellte er seine Gewinnversuche ein. Damit war der Endstand von 6,5:1,5 für uns besiegelt.
Da zeitgleich der bisherige Tabellenführer aus Ubbedissen verloren hat, ist die erste Mannschaft des SK Sieker nun Tabellenführer in der Verbandsklasse. Es kommen aber noch einige vermeidlich schwere Gegner auf uns zu.
Weiter geht es für uns bereits am 13.12. in der GAB gegen Bad Lippspringe.


"3. Spieltag 15/16"

„Ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss!“

Selten traf ein Spruch wohl so genau zu wie am dritten Spieltag in der Verbandsklasse für die erste Mannschaft des SK Sieker Bielefeld.
Ohne respektlos gegenüber unserem Gegner von Wittekinds Knappen zu sein, ging es vor der Partie eigentlich nur um die Höhe unseres Sieges. Zumal dann auch noch das Spitzenbrett von unserem Gegner ersetzt werden musste. Wir konnten mit unserer „Top 8“ antreten. Das bedeutete DWZ-Vorteile für uns von mehreren 100 Punkten! Nach nicht einmal 1,5 Stunden nahm der Kampf dann auch den erwarteten Verlauf. Ralf Bascheck und Michael Epp (Brett 7+8) konnten ihre Gegner zur Aufgabe zwingen. 2:0 für uns! Läuft doch alles normal, oder? Leider nicht!
Dietrich Schulz stellte eine Figur ein und auch Jörg Gareiss konnte eine abwechslungsreiche Partie nicht halten. Somit hatte unser Gast ausgeglichen.
Alles nicht so schlimm. Wir hatten ja noch einige „Eisen im Feuer“! Alexander Stakhanov brachte uns wieder in Führung und auch bei Werner Vonderlage sah es sehr gut aus. Doch dann hat Werner eine Kombination übersehen und musste seine Partie aufgeben!
Somit wieder Ausgleich, 3:3.
Werner Matthigack hatte seine Stellung in für ihn typischer Manier verstärkt und konnte trotz langer Gegenwehr den vierten Punkt für uns holen.
Jetzt fehlte nur noch Karsten Schöne. Er hatte seinen Gegner bis zur Zeitkontrolle sicher im Griff. Durch die Niederlage von Werner Vonderlage meinte er aber etwas riskieren zu müssen. Das wäre fast ein „Rohrkrepierer“ geworden. Sein Gegner fand eine schöne Kombination, die er (zum Glück für uns) nicht bis zum Ende gespielt hat. Nach 4,5 Stunden Spielzeit bekam Karsten ein Remisangebot, dass er nicht ablehnen konnte.
Somit haben wir 4,5:3,5 gewonnen und sind mit Ubbedissen geteilter Erster. Da Werther 2 und Brake verloren haben, war der Sieg umso wichtiger.
Trotzdem sollten wir nach dieser Leistung nicht unbedingt vom Aufstieg sprechen! Aber die Saison ist noch lang, mal schauen was sie uns noch bringt.
Am 29.11. geht es für uns weiter beim Auswärtsspiel bei Eichholz-Remmighausen (Nähe Detmold).


"2. Spieltag 15/16"

Am 2. Spieltag der Verbandsklassensaison 2015/16 musste die erste Mannschaft des SK Sieker in Ubbedissen antreten.
Beide Teams haben in der ersten Runde mit 6:2 gewonnen, sodass diese Begegnung schon ein wenig richtungsweisend werden konnte. Beide Teams traten fast in Bestbesetzung an (nur bei unserem Gastgeber musste ein Spieler aus der Stammformation ersetzt werden).
Es entwickelte sich sofort ein spannender Mannschaftskampf mit zunächst guten Aussichten für den SK Sieker.
Ralf Bascheck gewann nach einer verunglückten Kombination seines Gegners eine Figur die er sicher zum vollen Punktgewinn verwandelte. Kurz danach erreichte Michael Epp an Brett 8 in einem Turmendspiel mit ungleichfarbigen Läufern ein sicheres Remis.
Somit stand es nach gut 2 Stunden 1,5:0,5 für uns.
Am Spitzenbrett steuerte Karsten Schöne einen weiteren vollen Punkt hinzu. Der Stonewallaufbau seines Gegners hatte doch einige Schwächen die Karsten mit einer Damenopferkombination ausnutzen konnte.
unter Reti-Eröffnung nachgespielt werden.
Als Werner Matthigack nach einem schönen Sieg im Turmendspiel auf 3,5:0,5 erhöhte, sah der SK Sieker schon als Sieger aus, aber nun schlug Ubbedissen zurück.
Jörg Gareiss konnte seine Partie gegen den stärksten Spieler von unserem Gastgeber nach Bauernverlust nicht mehr halten. Werner Vonderlage verlor eine sehr einseitige Partie ohne echte Chance. Dietrich Schulz hat in der Eröffnung die Züge vertauscht und stand schnell schlechter. Trotz Materialnachteils kämpfte er noch lange, konnte die Niederlage aber nicht verhindern.
So blieb es bei Alexander Stakhanov den Endstand von 4:4 herzustellen. In einer blockierten Stellung konnte keiner der beiden Spieler Fortschritte machen.
Somit war Remis das logische Endergebnis.
Was der Punktverlust?(-gewinn?) für die erste Mannschaft bedeutet werden dann die nächsten Runden zeigen.
Favorit Brake kam gegen Werther 2 jedenfalls mit 1,5:6,5 böse unter die Räder.Es bleibt sicherlich noch lange spannend im Kampf um den etwaigen Aufstieg in die Verbandsliga.


"1. Spieltag 15/16"

Zu Hause gegen Löhne

Am 20.09.15 hatte die 1. Mannschaft den Saisonauftakt in der Verbandsklasse.
Als Gast in der GAB durften wir die Schachfreunde aus Löhne begrüßen. In der letzten Saison konnte unser Gast nur knapp den Abstieg vermeiden. Daher gingen wir sicherlich als Favorit in die Begegnung.
Wir mussten Werner Matthigack (nachträglich alles Gute zum Geburtstag) und Ersatzspieler Camilo Hernandez ersetzen. Als Ersatz stand freundlicherweise Bojan Stojanovic zur Verfügung.
Bei Löhne fehlte Brett 8 und wurde durch den ersten Ersatzspieler vertreten.
Schon recht früh zeichneten sich Vorteile für Sieker ab. So kam es, dass nach etwas mehr als 2 Stunden schon die ersten Entscheidungen fielen. Mannschaftsführer Dietrich Schulz gewann souverän an Brett 2, nachdem er einen Bauern gewann und seinen Freibauern laufen lassen konnte. Alexander Stakhanov hat den gegnerischen König mit fast seinem gesamten Material angegriffen, sodass dem Gegner nur noch die Aufgabe blieb. Bojan Stojanovic konnte seinen Gegner immer mehr unter Druck setzen. Auch hier wusste der Gegner keine passende Antwort mehr. Das 4:0 für Sieker besorgte dann Michael Epp. Zunächst hat Michael Material verloren. Sein Gegner spielte dann aber viel zu sorglos. Michael konnte seine Figuren so postieren, dass er das Material mit „Zinsen“ zurück bekam.
Dann musste leider Jörg Gareiss seine Partie aufgeben. Er konnte dem gegnerischen Druck nicht mehr standhalten. Fast postwendend aber die Entscheidung zu unseren Gunsten. Ralf Bascheck gewann – auch bedingt durch gegnerische Zeitnot – und brachte uns uneinholbar mit 5:1 in Führung. Danach dauerte es bis in die letzte Spielstunde hinein bis der Kampf beendet werden konnte. Karsten Schöne musste sein Endspiel mit 2 Mehrbauern lange kneten bis sich der Gegner von der Hoffnungslosigkeit der Lage überzeugt hatte. Zum Schluss verlor Werner Vonderlage leider noch seine Partie, nachdem er nach der Eröffnung eigentlich eine vorteilhafte Stellung hatte.
Somit sind wir mit 6:2 gut in die Saison gestartet und haben in der nächsten Runde beim Auswärtsspiel in Ubbedissen gleich die Chance uns in der Tabelle oben festzusetzen.


Schachklub Sieker Bielefeld